Schrauben im Immobilien-Lexikon

Die Wahl des richtigen Dübels hängt von verschiedenen Kriterien ab. Wichtig ist die Frage nach dem Untergrund, was befestigt werden soll, die Last welche auf jedem Dübel lastet, die Nutzlänge, Montageart sowie auch die Frage nach den Anforderungen des Korrosionsschutzes.

Schrauben und Dübel müssen in jedem Fall zusammen passen. Schraubendurchmesser, welche zu groß sind benötigen mehr Kraft wenn sie eingeschraubt werden. Dies bedeutet dann auch mehr Zeit. Um einen optimalen Halt zu erhalten am besten die Herstellerangaben beachten. Ebenso wichtig ist auch die Schraubenlänge. Die Dübelspitze der Schraube sollte die des Schraubendurchmessers überragen. Fliesen, Putz und Isolierstoffe sind keine tragenden Schichten. Die Ermittlung der Schraubenlänge setzt sich wie folgt zusammen:



= 1x Schraubendurchmesser + Dübellänge + Dicke des Verputzes und Isolierstoffes + Dicke des Montagegegenstandes



Nun stellt sich die Frage nach der Bohrerstärke. Überwiegend entspricht der Dübeldurchmesser dem Bohrerdurchmesser. Im Falle von weichen Baustoffen wie z.B. Porenbeton sollte das Loch 1 mm kleiner sein, so erhält der Dübel eine bessere Tragfähigkeit. Dübel und Schrauben sollten umso dicker und länger gewählt werden je weicher und löchriger die Wand ist. Ist das Mauerwerk unverputzt wird die Beschaffenheit der Wand durch die Steinform und Wand bestimmt. Eine Probebohrung gibt Aufschluss über Steinform und Farbe wenn die Wand verputzt ist. Nach dem Bohrfortschritt und der Farbe des Bohrmehls kann der Ankergrund bestimmt werden.



Baustoffe mit geringer Festigkeit wie zum Beispiel Lochsteine oder Porenbeton am Besten nur im Drehgang bohren, das heißt ohne Schlag. Besonders bei den Lochziegeln ist die Gefahr der Zerstörung der Stege im Baustein sehr groß. Die Dübel würden anschließend kaum einen Halt in der Wand finden. Es ist wichtig, dass das Bohrloch gut gereinigt wird welches ebenfalls für den Halt verantwortlich ist. Nur in einem sauberen Bohrloch kann ein maximaler Haltewert erzielt werden. Mit einem Staubsauger oder einer Bürste lassen sich die Löcher ausblasen oder aussaugen. Dübel werden für verschiedene Arten der Befestigung verwendet. Zum Einsatz kommen sie bei Hohlraumbefestigungen, Rahmenbefestigungen, Schwerlastbefestigungen und Injektionsbefestigungen. Der Spreizdübel ist der meist produzierte Dübel und war lange Zeit der Standarddübel. Optimalen Halt bietet er in festen Baustoffen wie Vollziegeln, Kalksandstein und Beton.
Text (c) 2017: C. H.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ