Heizbetrieb im Immobilien-Lexikon

Günstige Verbräuche sind abhängig von der Vorlauftemperatur. Dieser Begriff bezeichnet die Temperatur des Wassers, das den Heizkessel auf dem Weg zu den Heizkörpern verlässt. Die Rücklauftemperatur ist entsprechend die Temperatur, mit der das Wasser wieder am Heizkessel ankommt. Je größer der Heizenergiebedarf und je kleiner die Heizkörper, desto höher muss das Temperaturniveau sein. In den 70er Jahren lag das Verhältnis von Vorlauf- zu Rücklauftemperatur noch bei 90 °C/70 °C, in den 80ern sank es auf 70 °C/50 °C. Heute reicht bei besonders effizienten Heizungen ein Temperaturniveau von 40°C/30°C.
Text (c) 2017: C. H.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ