Balkon im Immobilien-Lexikon

Der Balkon einer Wohnung ist häufig die kleine Oase, das kleine Fleckchen Urlaub vom hektischen Alltag. Natürlich möchte man sich hier auch wohl fühlen. Sicherlich hat man bei einem großen Balkon immer noch ein wenig mehr das Gefühl von Urlaub, aber selbst einen kleinen kann man mit ein wenig Kreativität zu einem kleinen Urlaubsziel namens Balkonien herrichten. Natürlich gilt hier, wie in so vielen Dekorationsfragen, dass weniger oftmals mehr ist. Ein Balkon, der über und über mit Grünpflanzen bestückt ist, sieht optisch nicht so schön aus, wie einer, der gezielt dekoriert wurde.

Die typisch deutsche Balkonpflanze ist die Geranie, die es für den Blumenkasten gibt, aber auch in Töpfchen zum anhängen, die so genannten Hängegeranien. Mittlerweile nehmen aber viele Leute auch andere Pflanzen auf Ihren Balkon, wie zum Beispiel verschiedene Kräuter. Auch Tomatenstauden gedeihen auf einem Balkon hervorragend. Allerdings brauchen diese viel Sonne, wer also einen Balkon hat, der hauptsächlich im Schatten liegt, der wird nicht so viele Tomaten ernten können, wie jemand, dessen Balkon viel Sonne bekommt. Aber selbst auf einem schattigen Balkon nützen Tomaten dem Balkonfreund, denn sie halten aufgrund ihres Geruchs Insekten wie Bienen und Mücken ab. Natürlich gibt es mietrechtlich auch einiges bei der Dekoration des Balkons zu beachten. Man sollte in jedem Fall darauf achten, dass man mit den Dekorationsstücken keine anderen Mieter oder eventuell vorbei laufende Passanten verletzen kann. Dann ist es wichtig zu bedenken, dass sämtliche angebrachten Dinge im Falle eines Sturmes nicht durch die Gegend fliegen können und sie somit verletzt werden. Entgegen der Annahme vieler darf auf einem Balkon auch gegrillt werden, nur sollte man dies mit Rücksicht auf andere Mieter nicht täglich machen.
Text (c) 2017: C. H.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ